Plex: Die Ultimative Medienzentrale

Plex: Die Ultimative Medienzentrale

Gefühlt habe ich mittlerweile alle großen Medienlösungen durch:

  • MyHTPC
  • DVBViewer
  • Windows Mediacenter
  • Mediaportal
  • XBMC

Derzeit bin ich bei Plex angekommen (mit Lifetime Plex Pass um alle Features nutzen zu können). Dies nutze ich jedoch zusätzlich zu Netflix und  Amazon Prime Video sowie Amazon Prime Music und Spotify Premium.

War ich schon Anfangs begeistert wie dort die Medien angezeigt werden (Filme, Musik, Bilder) wurde dieses Erlebnis nun noch besser, da vor kurzem noch TV mit integriert wurde.

Zuvor hatte ich Mediaportal genutzt und die Aufnehmen direkt in den Medienordnern vom Plex aufgenommen und von Plex mit indizieren lassen. Leider gingen dabei die Metainformationen verloren und es wurden nicht immer die richtigen Titel angezeigt und mussten korrigiert werden.

Doch das ist nun nicht mehr erforderlich.

Meine Ausgangsituation:

  • NetCologne Multikabel (unverschlüsselt)
  • HDHomerunner LAN Dual Tuner
  • Windows Fileserver (virtualisiert auf ESXI 6.5)

Den EPG einzurichten, war dabei die einzigste Schwierigkeit (wobei ich Unterstützung bekam im Plex Forum).

Ich hatte zuerst einen Sendersuchlauf gemacht (jedoch dann Cable Full verwendet statt Netcologne) und dann den EPG für Telekom Deutschland GmbH (TDH) – Digital verwendet, dieser hat fast alle Sender. Danach mussten die Sender manuell zugeordnet werden.

Nach einiger Zeit grabben war dann der EPG da und ich bin vollends begeistert – der EPG ist schick integriert und auch sortierbar. So kann man einfach anzeigen Filme > Genre: SciFi und bekommt alle Filme aufgelistet und muss nur noch programmieren:

Besonders interessant ist, das man die Aufnahmen direkt in einen „Ordner“ zuordnen kann. Meine Kids haben eigene Profile mit Medienordnern – so kann ich direkt Aufnahmen für die Kinder in den entsprechenden Ordner erstellen lassen:

Genial daran ist, das es für das alle Geräte Clients gibt, wir nutzen wie folgt:

  • Auf den Fernsehern direkt, Apple TV oder Amazon Fire Geräte
  • Apple iPhone und iPad
  • Amazon Fire Tablett
  • Android Tablett (HP 21″ Slate Touchscreen)

Weiterhin gibt es auch Clients für Mac, Windows, Playstation, Xbox, Rocu usw.

Interessant ist auch, das man die Medien Offline mitnehmen kann, diese werden dann Transcodiert und auf das entsprechende Gerät in der gewählten Auflösung bereitgestellt. Z.B. wenn wir ihn den Urlaub fahren (z.B. Österreich, 7 Stunden Fahrt) ist es immer gut, wenn auf den Amazon Fire Tablett der Kinder ein paar Filme mit dabei sind. Falls den Kids die Fahrt zu langweilig wird, können Sie dann Filme schauen oder Musik hören, auch ohne Internetverbindung.

Über Internetverbindung kann ebenfalls geschaut werden, dazu kann man einstellen oder Plex wählen lassen in welcher Qualität man schauen möchte (wegen der Bandbreite) – dabei muss man auch kein DynDNS mit Routerkonfiguration nutzen, man greift über die Plex-Seite zu (sofern man den Fernzugriff aktiviert hat) und meldet sich an, dann hat man zugriff auf die Medien. Auch freunden kann man so einen eigene Benutzer erstellen mit einem eigenen Profil und gesteuerten Zugriff auf die eigenen Ordner.