Exchange 2010 ohne SAN Zertifikat betreiben

Exchange 2010 ohne SAN Zertifikat betreiben

Sollte man von einem SAN Zertifikat umsteigen auf ein herkömmliches Zertifikat, so muss man auch noch einige Einstellungen im Exchange vornehmen, damit keine Fehlermeldungen mehr erscheinen beim öffnen von Outlook usw.

Dazu müssen in der Exchange Management Shell folgende Änderungen vorgenommen werden:

Set-ClientAccessServer -Identity servername -AutoDiscoverServiceInternalUri “https://exchange.domain.de/Autodiscover/Autodiscover.xml”

Set-AutodiscoverVirtualDirectory -Identity “servername\Autodiscover (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/Autodiscover/Autodiscover.xml” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/Autodiscover/Autodiscover.xml”

Set-WebServicesVirtualDirectory -Identity “servername\EWS (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/EWS/Exchange.asmx” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/EWS/Exchange.asmx”

Set-OWAVirtualDirectory -Identity “servername\OWA (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/owa” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/owa”
 
Set-ECPVirtualDirectory -Identity “servername\ECP (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/ecp” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/ecp”
 
Set-ActiveSyncVirtualDirectory -Identity “servername\Microsoft-Server-ActiveSync (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/Microsoft-Server-Activesync” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/Microsoft-Server-Activesync”
 
Set-OABVirtualDirectory -Identity “servername\OAB (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/OAB” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/OAB”
 
Enable-OutlookAnywhere -Server servername -ExternalHostname “exchange.domain.de” -ClientAuthenticationMethod “Basic”-SSLOffloading:$False

Weitere Infos: http://www.it-dienstleistungen.de/ms-exchange-problem-servername-und-name-im-zertifikat-stimmen-nicht-ueberein

 

 


Exchange 2010/SBS 2011: Relay über TLS/SSL (z.B. 1und1)

Da viele Mailserver nur noch per TLS/SSL Mails entgegenehmen, muss man dies im Exchange Verwaltungsconsole im Sendeconnector einstellen (Exchange > Microsoft Exchange lokal > Organisationskofniguration > Sendekonnektor > Sendekonnektor doppelklick > Register Netzwerk > Email über Smarthost senden > Ändern > Hacken bei Standardauthentifizierung über TLS senden).

Weiterhin muss man dann in der Verwaltungsshell noch folgenden Befehl eingeben:

Set-SendConnector –Identity “Windows SBS Internet Send SERVERNAME” -Port 587

Exchange 2010 externe Weiterleitung aktiveren

Standardmäßig versendet ein Exchange keine Weiterleitungen an externe Adressen, dies muss erst aktiviert werden in der Exchangeconsole:

Microsoft Exchange > Microsoft Exchange lokal > Organisationskonfiguration > Hub-Transport > Remote Domänen > „Default“ bearbeiten > Registerreiter „Nachrichtenformat“ > Hacken bei „Automatische Weiterleitung zulassen“.

Bildschirmfoto 2015-04-27 um 20.43.43