Tipp: Kostenloser DynDNS Dienst in Deutschland für die Fritzbox

Tipp: Kostenloser DynDNS Dienst in Deutschland für die Fritzbox

Die meisten DynDNS Anbieter sind mittlerweile kostenpflichtig oder haben Regeln, das man sich innerhalb von 30 Tagen anmelden muss, da sonst der Zugang verfällt.

Aus aktuellen Anlass habe ich gerade einen Anbieter gesucht, der folgende Punkte unterstützt:

  • Unterstützung für die Fritzbox
  • Kostenlos
  • Nicht alle 30 Tage anmelden
  • Sitz in Deutschland

Und siehe da, es gibt ihn tatsächlich: DNSHome.de

Hier gibt es die Information, wie man den Dienst mit der Fritzbox verwendet: https://www.dnshome.de/einrichtung.php


Die Fritzbox und der Mac

Die meisten Programme für die Fritzbox bieten eine Menge Komfort – doch leider bietet AVM jedoch nur Windows Programme.

Jedoch gibt es einige Tools mittlerweile auch für den Mac für die Hauptfunktionen:

Faxen:

Faxen mit eigener Nummer (z.B. ISDN ode Voip mit mehreren Nummern):

  • Empfangen per Email
  • Versenden per Fritzbox selber (nur 2 Seiten) oder mit Tools wie z.B. Faxer aus dem AppStore (5,99€).

Sollte keine eigene Nummer vorhanden sein (z.B. Analog), kann man auf kostenlose Dienste (für Privatanwender) wie z.B. Cospace (sogar lokale Nummern möglich).

CTI:

Funktionen wie Anruferliste, Wählen vom Mac aus, Auswertungen, Backups des Adressbuchs bietet z.B. Dial!Fritz aus dem App-Store (10,99€).

Dank dem AppStore könne die Programme natürlich auch auf mehreren Macs genutzt werden (natürlich mit den selben Account!).

Dank der AVM iOS App kann man sogar  das iPhone als Mobiltelefon nutzen. Hierzu wird die Fritzbox als Voipserver genutzt und die App wird zum Softphone. Per VPN soll das sogar von extern gehen (habe ich jedoch noch nicht genutzt).

VPN:

VPN Verbindungen kann man mittlerweile nun in der Fritzbox selber einrichten, es wird hier nicht mehr die Windowssoftware benötigt (zuvor musste man eine Windowsanwendung nutzen um die Konfigurationsdateien zu erstellen, die danach in die Fritzbox geladen wurde).

Fazit:

Mittlerweile kann man die Fritzbox auch unter Mac prima nutzen mit vielem Komfort, leider bekommt man jedoch die Anwendungen nicht kostenlos von AVM selber – jedoch sind diese mittlerweile auch für übersichtliche Preise im AppStore zu bekommen von freien Entwickler.


VPN mit UTM über Fritzbox

Als erstes muss die Fritzbox folgende Weiterleitungen bekommen:

  • Exposed Host -> Interne IP UTM
  • ESP -> Interne IP UTM
  • ISAKMP (UDP 500) -> Interne IP UTM
  • NAT Traversal (UDP 4500) -> Internet IP UTM

Danach müssen die Remotegateway eingerichtet werden. Dabei darauf achten, das bei der UTM OHNE Fritzbox bei der VPN ID die NAT IP des UTM Netzes eingestellt ist:

Bildschirmfoto 2014-12-08 um 15.00.57

Danach nur noch den Tunnel einrichten wie gehabt:

Bildschirmfoto 2014-12-08 um 15.02.06

Nun auf der Seite MIT der Fritzbox ebenfalls das Remotegateway einrichten, jedoch mit der VPN ID vom Ziel (öffentliche Adresse):

Bildschirmfoto 2014-12-08 um 15.06.45

Sowie den Tunnel selber:

Bildschirmfoto 2014-12-08 um 15.07.00

 

P.s.: Sollte auf dem anderen Netz auch eine Fritzbox sein, so muss natürlich nicht die externe IP in die VPN ID, sondern die NAT IP vom externen Interface der entfernten UTM.


Fritzbox Notfall IP

Kategorie: Diverse , Support

Wenn man keinen Zugriff mehr auf die Fritzbox hat mit der eingestellten oder vergessenen IP, kann man mit der 169.254.1.1 zugreifen.


Fritzbox VDSL Modem nutzen

Kategorie: Diverse , Support

Eigentlich kann man mit der aktuellen Firmware kein VDSL Modem mehr nutzen.

Jedoch kann man diesen Tip hier versuchen:

Fritzbox 7390 mit aktueller Firmware als Modem nutzen


Telnet auf Fritzbox aktivieren mit Gigaset

Die Lösung: Wahlpausen werden mit der Taste „R“ (lange drücken) erzeugt.
Mit folgender Kombination akzeptiert eine Firtzbox den Tastaturcode (Telnet ein) P#96*7*P (#96*7* wäre normal) nun auch als Blockwahl oder direkt aus dem Telefonspeicher.

Laut Informationen im Web soll es aber nicht möglich sein auf der 6360 Telnetd zu aktivieren (Port wird einfach nicht freigegeben – obwohl der Dienst aktiviert wird).


Fritzbox: VPN mit iOs Geräten

Kategorie: Diverse , Support

Auf der Fritzbox unter System > Fritzbox-Benutzer einen Benutzer anlegen mit den Rechten für VPN. Neben dem Benutzer den Link öffnen mit den weiteren Daten.

Dann im iOs Gerät unter VPN ein VPN vom Typ IPSec anlegen mit den angezeigten Daten.

Achtung: Das Shared Secret ist ziemlich komplex, wenn mehrere Geräte eingerichtet werden, empfiehlt es sich das Kennwort per Mail zu senden und dann zu kopieren.

Weitere Informationen: http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7390/252:VPN-Verbindung-zur-FRITZ-Box-unter-Apple-iOS-z-B-iPhone-einrichten


Fritzbox VPN zu Sophos UTM

In der Fritzbox folgende Konfigurationsdatei einspielen (vorher anpassen):

vpncfg {
     connections {
             enabled = yes;
             conn_type = conntype_lan;
             name = "Name wie er in der FritzBox erscheinen soll";
             always_renew = no;
             reject_not_encrypted = no;
             dont_filter_netbios = yes;
             localip = 0.0.0.0;
             local_virtualip = 0.0.0.0;
             remoteip = x.x.x.x;                 //Feste IP der UTM
             remote_virtualip = 0.0.0.0;
             localid {
                     ipaddr =  169.254.1.100;        // APIPA-IP-Adresse, hie die gleiche nehmen wie in der UTM beim Remote Gateway konfiguriert
             }
             remoteid {
                     ipaddr = x.x.x.x;                  //Feste IP der UTM
             }
             mode = phase1_mode_idp;
             phase1ss = "alt/all-no-aes/all";
             keytype = connkeytype_pre_shared;
             key = "hier irgendwas kompliziertes und geheimes";      //Hier muss der Preshared Key rein, wie auf der UTM im Remote Gateway eingetragen
             cert_do_server_auth = no;
             use_nat_t = no;
             use_xauth = no;
             use_cfgmode = no;
             phase2localid {
                     ipnet {
                             ipaddr = 192.168.0.0;                 //Internes Netz der FritzBox
                             mask = 255.255.255.0;
                     }
             }
             phase2remoteid {
                     ipnet {
                             ipaddr = 192.168.10.0;           // Inernal Netwok der UTM
                             mask = 255.255.255.0;
                     }
             }            
             phase2ss = "esp-3des-sha/ah-no/comp-no/pfs";
             accesslist = "permit ip any 192.168.10.0 255.255.255.0";      // Hier nochmal den Zugriff aus dem UTM-Internal-Netz erlauben
     }
     ike_forward_rules = "udp 0.0.0.0:500 0.0.0.0:500",
                         "udp 0.0.0.0:4500 0.0.0.0:4500";
}

 

Danach in der Sophos wie folgt einrichten:

Policy:

UTM-FB_IPSec_Policy

 

Gateway einrichten:

UTM-FB_IPSec_RemoteGW

 

Und dann noch den Tunnel:

UTM-FB_IPSec_Connection

 

Original URL: http://www.astaro.org/local-language-forums/german-forum/48528-vpn-einstellungen-utm9-fritzbox-7360-a.html

Hinwesi: Geht nur mit fester IP (evtl. dynamisch auf der Fritzboxseite).