Outlook 2016 kann sich nicht anmelden an Exchange

Outlook 2016 kann sich nicht anmelden an Exchange

Ich habe einen Kunden der zwei Standorte hat. Der eine Standort hat Exchange 2010 und alle Rechner vor Ort sind noch mit Outlook 2010 eingerichtet. Diese hatten kein Problem auf den lokalen Exchange Server zuzugreifen, da diese durch das AD konfiguriert werden konnten und nicht über Autodiscover konfiguriert waren.

In dem anderen Standort war „nur“ ein Essentials Server, Exchange wurde über VPN im anderem Standort mitbenutzt. Die Clients hatten ebenfalls noch Outlook 2010 und wurden manuell einrichtet.

Nun kam jedoch ein neuer Client mit Office 2016 dazu im entferntem Stadndort und konnte wegen dem fehlenden Autodiscover nicht eingerichtet werden.

Da der Server jedoch noch Windows Server 2008 R2 war kam einrichten einer weitern Bindung im IIS für Autodiscover (mit SNI) nicht in betracht.

Ich habe dazu dann auf dem DNS im Netz mit dem Exchange eine neue Zone für die Emaildomain eingerichtet und dort einen Servicerecord für Autodiscover erstellt:

  • Start > ausführen > dnsmgmt.msc
  • Forward-lookup-Zone > Neue Zone erstellen (emaildomain)
  • Rechte Maustaste > weitere Einträge erstellen > Dienstidentifizierung (SRV) > Eintrag erstellen
  • Dienst: _autodiscover
  • Protokoll: _tcp
  • Port: 443
  • Host: URL des Exchangeserver

Dazu noch in dem anderen Netz im DNS eine bedingte Weiterleitung eingerichtet für die Emaildomain welche auf den DNS im Exchange Standort zeigt.

Hinweis:

Eine andere Alternative (welche ich jedoch nicht ausprobiert habe) wäre es, wenn man statt einem Servicerecord einen Alias erstellt mit namen autodiscover auf dem Exchange Server.

Sollte eine Anmeldung erfolgen, so bitte unbedingt als Anmeldenamen domain\user verwenden und nicht die Emailadresse.

Vergesst bitte nicht im DNS auch die anderen Adressen anzulegen welche im echten DNS sind (z.B. Exchange URL, www usw.).

Wenn eine Rückfrage kommt, ob die Weiterleitung erlaubt ist diese zulassen und denn Hacken machen bei nicht mehr Rückfragen. Dann erscheint die Rückfrage in Zukunft nicht mehr.


Exchange: Organisationsweit Formulare verwenden

Auf dem Exchange Server in der Exchange Mangement Shell den folgenden Befehl eingeben:

New-PublicFolder -Path "\NON_IPM_SUBTREE\EFORMS REGISTRY" -Name "Organizational Forms Library"

In der Exchange Mangement Console unter Toolbox > Öffentliche Ordner Verwaltungskonsole wie folgt: Öffentliche Ornder – Servername > Öffentliche Systemordner > EFORMS REGISTRY auf der linken Seite anklicken.

Auf der rechten Seite dann Organizational Forms Library mit rechter Maustaste auf Eigenschaften und die Rechte anpassen (z.B. Public: Keine, Administratoren: Besitzer, Standard:  Prüfer).

Dann in ExFolders die Standard Datenbank für öffentliche Ordner öffnen und links im Baum auswählen System Folders > EFORMS REGISTRY > Organizational Forms Library.

Dann rechte Maustaste Properties > Property > Add Property to view > 0x6707001E > ok.

Denn Eintrag PR_URL_NAME markieren (Achtung: Mir wurde manchmal 0x6707001F statt 0x6707001E angezeigt, später wurde es jedoch richtig angzeigt) und rechte Maustaste > Edit Value und bei Value „/NON_IPM_SUBTREE/EFORMS REGISTRY“ (ohne die “ natürlich) eintragen und mit Ok bestätigen.

Dann MFCMAPI.exe starten und unter Logon eine Verbindung herstellen (hierzu muss eine MAPI Verbindung auf dem Server eingerichtet sein!).

Dann im linken Baum den entsprechenden neuen Ordner öffnen (Public Root > NON_IPM_SUBTREE > EFORMS REGISTRY > Organizational Forms Library).

Dann rechte Maustaste > Edit give Property > Select Property Tag > PR_EFORMS_LOCAL_ID auswählen > Ok.

Dann in der Auswahl PR_EFORMS_LOCAL_ID editieren und dort in Unsignes Decimal 1031 einsetzen (andere Locale IDs sind hier zu finden) und mit Ok schließen.

Anschließend auf er rechten Seite > rechte Maustaste > Save Changes klicken.

Danach Outlook neu starten und Enticklertools aktivieren in den Einstellungen.

Nun können Formulare erstellt und im Ordner Bibliothek für organisatorische Formulare gespeichert werden und nach einiger Zeit (Replikation) bei den anderen in den Outlookeinstellungen unter Erweitert > Benutzerdefinierte Formulare > Formulare verwalten heruntergeladen werden.

Die Formulare können dann anschließend einem öffentlichen Ordner zugewiesen werden.

Weitere Quellen:

 

 


Outlook: Direkt öffentlichen Ordner beim Start anzeigen

Sie können Outlook über Parameter steuern, mit dem Parameter /select können Sie angeben, welcher Ordner geöffnet werden soll.

Wenn Sie nun einen bestimmten Ordner beim Start geöffnet haben möchten, können Sie sich einen Verknüpfung auf dem Desktop erstellen, die den Ordner direkt öffnet.

Erstellen Sie dazu auf dem Desktop eine neue Verknüpfung (rechte Maustaste > Neu > Verknüpfung) und geben Sie den folgenden Wert ein:

„C:\Program Files\Microsoft Office 15\root\office15\outlook“ /select „outlook:\\Öffentliche Ordner –
name@domain.de\Alle öffentlichen Ordner\Kalender“

Passen Sie nun die Emailadresse an (siehe roter Bereich) und erstellen die Veknüpfung.



Fehler beim lesen von Erinnerungen

Wenn nach wenigen Sekunden nach dem Outlookstart die Fehlermeldung kommt „Es ist ein Fehler aufgetreten beim lesen der Erinnerungen“ gibt es ein paar Dinge die man testen kann.

  • Outlook starten mit den Parametern /cleanreminders .
  • Outlook alle Termine exportieren und dann löschen (Aktuelle Ansicht „Kategorien“) und wieder neu importieren – im Normalfall werden beschädigte Elemente nicht mit exportiert und der Fehlerhafte müsste fehlen).
  • Microsoft Tool verwenden um nach defekten Eintrag zu suchen.

Sollten diese jedoch alle nicht greifen, so muss das Postfach gesichert und neu eingerichtet werden.

Liste sämtlicher Outlookparameter:

http://office.microsoft.com/de-de/outlook-help/befehlszeilenparameter-HP001003110.aspx