Monatliche Archive: März 2015

Rechner im LAN Fernwarten

Mit dem MSRA (Microsoft Remote Assistance) kann man direkt im Netzwerk die Rechner fernwarten.

Dazu dann eine GPO erstellen mit folgenden Rechten:

Computerkonfiguration/Administrative Vorlagen/System/Remoteunterstützung 
Angeforderte Remoteunterstützung = Aktiviert
Remoteüberwachung dieses Computers zulassen: Helfer dürfen den Computer remote steuern 
Maximale Gültigkeitsdauer der Einladung (Wert): 1 
Maximale Gültigkeitsdauer der Einladung (Einheiten): Stunden 
Methode zum Senden von E-Mail-Einladungen: Senden an 
 
Computerkonfiguration/Administrative Vorlagen/System/Remoteunterstützung
Remoteunterstützung anbieten = Aktiviert
Remoteüberwachung dieses Computers zulassen: Helfer dürfen den Computer remote steuern 
Helfer: 
<RA-Helfergruppe>

 

Weitere Quellen:

http://www.windowspro.de/andreas-kroschel/anleitung-fernwartung-windows-remoteunterstuetzung

http://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/remoteunterstuetzung-remote-assistance-netzwerkweit-anbieten/

 



OVA-Datei lässt sich nicht in ESXI importieren

Sollte eine OVA Datei nicht direkt importiert werden können in ESXI (z.B. weil nicht unterstützte Hardware verwendet wird), kann man diese entpacken.

Dies sind TAR-komprimierte Dateien und lassen sich z.B. mit Windar entpacken und anschließend kann man eine eigene VM erstellen und die hochgeladenen Festplattendatei verwenden.

Sollte es immer noch nicht gehen, muss man die Konfigurationsdatei anpassen (diesen Fall hatte ich bei der OpenVAS 7 VM).

Dazu dann die OVA Datei wie oben angegeben mit z.B. Winrar entpacken.

Die OVF Datei editieren (z.B. mit Notepad++).

Denn folgenden Eintrag ersetzen:

<vssd:VirtualSystemType>virtualbox-2.2, vmx-07, vmx-08, vmx-09, vmx-10</vssd:VirtualSystemType>

Gegen:

<vssd:VirtualSystemType>vmx-07</vssd:VirtualSystemType>

Danach noch den nicht unterstützten SATA Controller-eintrag tauschen von:

<Item>
 <rasd:Address>0</rasd:Address>
 <rasd:Caption>sataController0</rasd:Caption>
 <rasd:Description>SATA Controller</rasd:Description>
 <rasd:ElementName>sataController0</rasd:ElementName>
 <rasd:InstanceID>5</rasd:InstanceID>
 <rasd:ResourceSubType>AHCI</rasd:ResourceSubType>
 <rasd:ResourceType>20</rasd:ResourceType>
 </Item>

nach:

<Item>
 <rasd:Address>0</rasd:Address>
 <rasd:Caption>SCSIController</rasd:Caption>
 <rasd:Description>SCSI Controller</rasd:Description>
 <rasd:ElementName>SCSIController</rasd:ElementName>
 <rasd:InstanceID>5</rasd:InstanceID>
 <rasd:ResourceSubType>lsilogic</rasd:ResourceSubType>
 <rasd:ResourceType>6</rasd:ResourceType>
 </Item>

Leider wurde danach beim Import nicht die Netzwerkkarte erkannt (Ungültiger Typ 10 bei Zeile 67). Ich habe den gesamten Item Bereich dann rausgelöscht und ohne Netzwerkkarte importiert. Danach natürlich nicht starten und eine Karte vom Typ Intel E1000 wieder hinzufügen.

 

Weitere Quellen:

http://www.itsecurenet.com/virtualbox-ova-to-vsphere-ovf/

http://blogs.vmware.com/vapp/2009/11/virtual-hardware-in-ovf-part-1.html


AD Anmeldung per VPN

Die meisten VPN Clients werden erst nach der Anmeldung gestartet, somit ist ein Anmelden am AD nicht möglich, falls das Kennwort nicht gecached wurde.

Es gibt aber einige Clients die die Funktion „Pre-Login Connection Support for AD/Domain Logins“ bieten:


iPhone 6 o2 Kurzmitteilungszentrale einstellen

Durch ein Providerupdate konnte ich keine SMS mehr versenden.

Damit dies wieder funktioniert musste manuell wieder die richtige Nummer eingestellt werden.

Dazu auf dem iPhone die Telefon-App aufrufen und folgendes eintippen:

*5005 *7672 *00491760000443#

Danach dann einfach auf den Hörer klicken und es kommt die Info das die Kurzmitteilungszentrale erfolgreich eingestellt wurde.


ESXI Images in Hyper-V konvertieren

Um ESXI vmdk Dateien in Hyper-V verwenden zu können, müssen diese erst in vhd Dateien umgewandelt werden.

Dies geht mit den CitrixTools in Version 2.3.1 (nur diese Version, später haben diese Funktion nicht mehr).

Diese sind hier zu finden:http://www.citrix.com/downloads/xenserver/tools/conversion.html

Weitere Infos hier: http://www.lanline.de/forum/topic/vmdks-hyper-v-importieren.html


Boot Camp sichern

Kategorie: OSX , Support

Um eine Windows Boot Camp Partition zu sichern auf einem Mac OSX kann man das kostenlose Tool „Boot Camp Backup“ von Paragon verwenden.

 

Download unter: http://www.paragon-software.com/home/bootcamp-backup/


Zabbix Maintenance Probleme

Wenn wiederkehrende Aufgaben mit Mails nerven (z.B. wenn Nachts der Router neugestartet wird), kann man eine Maintenance Schedule erstellen, der dann zu diesen Zeiten nicht mehr meldet.

Dazu muss man dann unter Configuration > Maintenance Mode einen neuen Plan erstellen:

1

Diesen mit dem Maintenance Type „No Data Collection“  versehen:

2

 

Diesen mit einen Zeitplan versehen:

3

Weiterhin noch die Systeme angeben, die nicht überwacht werden sollen:

4

Dann unter Configurations > Actions > Den Standardplan kontrollieren ob er steht auf „Maintenance Status not in Maintenance“:

5

Hinweis:

Sollte der Zeitplan nicht funktionieren, kann das eventuell daran liegen, das der Server noch eine falsche Timezone hat.

Diese ändert man wie folgt:

  • Mit ssh anmelden (Standard ist root und zabbix)
  • mv /etc/localtime /etc/localtime.old
  • ls -s /usr/share/zoneinfo/Europe/Berlin /etc/localtime
  • Mit date prüfen ob nun CET angezeigt wird

 


Vsphere (VCSA) AD integrieren (SSO)

Wenn die VCSA Appliance ans AD angebunden wird, kann man sich am Vsphere Client mit der Windows Integrierten Anmeldung direkt aufrufen.

Dazu wie folgt vorgehen:

An der VCSA anmelden (https://ip:5480) mit root und dem Passwort.

Unter Vcenter > Authentification ans AD anbinden:

ad-auth

VCSA Appliance neustarten.

An der Webgui (https://ip:9443) als Administrator (administrator@vsphere.local, am besten direkt ändern – in der Webgui auf den Namen oben klicken und Kennwort ändern auswählen) anmelden und unter Verwaltung > Singe Sign on die Verbindung zum AD herstellen:

sso

Dann unter Verwaltung > Single Sign on > Benutzer und Gruppen > Tab: Gruppen > Administrator aus wählen und unten dann die Gruppe Domain-admins hinzufügen über die Plus Taste:

dom-admins

Danach unter Home > Hosts und Cluster > Host rechte Maustaste auf Einstellungen > im Tab Verwaltung > auf Berechtigungen > die entsprechende Gruppe mit der entsprechenden Berechtigung hinzufügen über die Plus Taste:

host

Die Einstellungen sehen dann wie folgt aus:

1

2

3

Wenn nun noch der Host richtig im DNS angelegt ist und ein Zertifikat angelegt wurde, kann man ganz einfach sich mit seinem AD Account ohne Fehler- oder Hinweismeldungen direkt anmelden mit den Hostnamen.

Mit entsprechenden NAT Forwardern auch direkt übers Internet selber.

 

Weitere Informationen: http://wahlnetwork.com/2013/09/09/using-active-directory-integrated-windows-authentication-sso-5-5/

Artikel Herunterladen: VCSA ans AD anbinden (SSO)


OSX Alternative zu „Ember Media Manager“

Kategorie: OSX , Support

Für Beschreibungen zu Mediendateien und Filmen unter OSX kann der TinyMediaManager genutzt werden.

Quelle: http://www.tinymediamanager.org