Office 365 Emails versenden über Anwendungen oder MFP Geräte

Wenn Sie Office 365 verwenden und Emails versenden müssen über Anwendungen (z.B. Datensicherung, Warenwirtschaftsprogramm) oder Geräte (z.B. Multifunktionsdrucker, NAS usw.) können Sie das ebenfalls einrichten.

Sie benötigen dazu die folgenden Voraussetzungen:

  • Office 365
  • Adminrechte für die ECP (Exchange Configuration Panel)
  • Feste IP für den Internetanschluss wo versendet wird.

Gehen Sie wie folgt vor:

  • Besorgen Sie sich ihre feste externe IP (z.B. über https://wieistmeineip.de) und notieren sie diese.
  • Gehen Sie in das ECP (https://outlook.office365.com/ecp) und melden Sie sich mit Admindaten an.
  • Gehen Sie unter Nachrichtenfluss > Connectors > Hinzufügen (+)
  • Wählen Sie (Von:) Emailserver ihrer Organisation und (An:) Office 365 aus und klicken auf Weiter.
  • Vergeben Sie einen Namen wie z.B. Relay und lassen sie beide Optionen aktiviert. Anschließend wieder auf Weiter.
  • Wählen Sie die zweite Option und fügen Sie mit dem Plus Symbol die externe IP ein (sollten Sie später mehrere Adressen benötigen, dann fügen Sie diese einfach wieder in diesem Connector hinzu). Gehen Sie wieder auf Weiter.
  • Wählen Sie anschließend Speichern.
  • Gehen Sie nun in die Maileinstellungen des versenden Programmes oder Gerätes und geben Sie ihren empfangenden Mailserver ein, sie finden diesen im DNS oder aber über https://www.mxtoolbox.com, z.B. leibling-de.mail.protection.outlook.com) – sollte es nötig sein, geben Sie den Port 25 an, sollte es Probleme geben testen sie bitte die Ports 587 oder 465. Aktivieren Sie bitte SSL/TLS in dem Programm und vergeben eine interne Emailadresse als versendende Adresse, ggf. wenn möglich auch Anmeldedaten.

Tipp:

Sollten Sie ein eigenes Konto benötigen, dann könnten Sie ein sogenanntes Freigegebenes Postfach erstellen – diese benötigen keine Lizenz und kosten somit nichts. Ein Kennwort können Sie im ECP aktivieren und zuordnen.