Exchange 2016: Bereinigen da sich Platte füllt

Exchange 2016: Bereinigen da sich Platte füllt

Dieser Artikel ist noch im Aufbau und ist noch nicht komplett ausgeschrieben.

IIS Logs bereinigen:
http://chilltimes.de/2015/02/06/exchange-iis-log-dateien-regelmaessig-loeschen/

Mail Queue wächst und bereinigt sich nicht selber:
C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\TransportRoles\data\Queue
ToDo: http://www.admin-enclave.com/en/articles/exchange/296-resolved-exchange-hub-transport-mail-que-file-large-in-size.html

AntiSpam Agent speichert jede Mail zwischen:
C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\TransportRoles\data\Temp\UnifiedContent
ToDo: https://www.frankysweb.de/exchange-2016-verzeichnis-transportrolesdatatempunifiedcontent-muellt-festplatte-zu/

Sende- und Empfangconnectoren Logging ausschalten:
ECP > Nachrichtenfluss > Sende- und Empfangsconnectoren Tabs jeden Connector durchgehen und prüfen ob auf der ersten Seite das Logging auf deaktiviert ist.

Mehrere OWA vorhanden:
Normalerweise sollte unter C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\ClientAccess\Owa\prem nur ein Ordner sein mit dem aktuellsten Build (ECP > Server > Version wird auf der rechten Seite angezeigt) – mir werden dort jedoch dort auch noch aktuellere angezeigt. Wird noch geklärt!


Exchange 2010/2013/2016 ohne SAN Zertifikat betreiben

Sollte man von einem SAN Zertifikat umsteigen auf ein herkömmliches Zertifikat, so muss man auch noch einige Einstellungen im Exchange vornehmen, damit keine Fehlermeldungen mehr erscheinen beim öffnen von Outlook usw.

Vorbereitungen:

  • In der ECP die externe Adresse unter Nachrichtenfluss > Akzeptierte Domänen einrichten.
  • Danach in der ECP unter Nachrichtenfluss > E-Mail-Adressrichtlinie die Default Policy bearbeiten mit der externen Adresse und Anwenden.
  • Im Internen DNS (AD-DNS und DNS für die echte Emailadresse) sowie im Externen DNS folgendes einrichten:
    • Hosteintrag auf dem das Zertifikat läuft
    • CNAME von autodiscover auf die Zertifikatsadresse.
    • Servicerecord erstellen mit den folgenden Werten:

Service: _autodiscover
Protokoll: _tcp
Priorität: 0
Gewichtung: 0
Port: 443
Host: Adresse des Hostes auf dem das Zertifikat läuft

Danach müssen in der Exchange Management Shell folgende Änderungen vorgenommen werden:

Set-ClientAccessServer -Identity servername -AutoDiscoverServiceInternalUri “https://exchange.domain.de/Autodiscover/Autodiscover.xml”

Set-AutodiscoverVirtualDirectory -Identity “servername\Autodiscover (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/Autodiscover/Autodiscover.xml” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/Autodiscover/Autodiscover.xml”

Set-WebServicesVirtualDirectory -Identity “servername\EWS (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/EWS/Exchange.asmx” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/EWS/Exchange.asmx”

Set-OWAVirtualDirectory -Identity “servername\OWA (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/owa” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/owa”
Set-ECPVirtualDirectory -Identity “servername\ECP (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/ecp” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/ecp”
Set-ActiveSyncVirtualDirectory -Identity “servername\Microsoft-Server-ActiveSync (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/Microsoft-Server-Activesync” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/Microsoft-Server-Activesync”
Set-MapiVirtualDirectory -Identity „servername\mapi (Default Web Site)“ -InternalUrl https://exchange.domain.de/mapi -ExternalUrl https://exchange.domain.de/mapi -IISAuthenticationMethods NegotiateSet-OABVirtualDirectory -Identity “servername\OAB (Default Web Site)” -InternalUrl “https://exchange.domain.de/OAB” -ExternalUrl “https://exchange.domain.de/OAB”
Enable-OutlookAnywhere -Server servername -ExternalHostname “exchange.domain.de” -ClientAuthenticationMethod “Basic”-SSLOffloading:$False

Weitere Infos: