Wildcard Zertifikat unter Windows erstellen und einrichten

Wildcard Zertifikat unter Windows erstellen und einrichten

Kategorie: Diverse , Server

Installieren Sie bitte OpenSSL (gibt es auch als Windows Version).

Öffnen Sie eine privilegierte Shell (CMD > rechte Maustaste > als Administrator ausführen) und gehen Sie nach C:\OpenSSL-Win32\bin und geben Sie folgenden Befehl ein:

openssl genrsa -out wildcard.domain.de.key 2048

Anschließend geben Sie folgenden Befehl ein:

openssl req -new -sha256 -key wildcard.domain.de.key -out wildcard.domain.de.csr

Öffnen Sie nun die Datei wildcard.domain.de.csr und kopieren Sie den Inhalt und erstellen sie damit ihr Zertifikat (z.B. bei SSLs.com).

Die anschließend erhaltenen Dateien kopieren Sie in eine Datei zusammen in folgender Reihenfolge in die Datei C:\Openssl-Win32\bin\wildcard-domain-de.pem):

  • Zertifikat (vom Anbieter erhalten)
  • Keydatei (Inhalt der Datei wildcard.domain.de.key)
  • Inhalt aus der Datei ca-bundle oder erst das Root Zertifikat sowie die weiteren Intermediate Zertifikate

Geben Sie nun den folgenden Befehl ein in der Shell und merken sie sich unbedingt das Kennwort:

openssl pkcs12 -export -out wildcard-domain-de.pfx -in wildcard-leibling-de.pem

Sie sollten nun eine PFX Datei erhalten, welche sie unter Windows einbinden können.

Starten Sie dazu mmc.exe und gehen sie auf Datei > Snap-In hinzufügen > Zertifikate > Computerkonto. Dort können sie das Zertifikat importieren.

In den Bindungen des Internetmanagers können sie in der entsprechenden Site das Zertifikat zuordnen.

Weitere Links:

 


Sophos XG eigenes öffentliches Zertifikat verwenden

Um keine Fehlermeldungen zu erhalten beim Zugriff auf die Adminöberfläche  oder dem Userportal der Firewall setze ich ein öffentliches Zertifikat ein. Da ich das jedoch meistens nur selber nutze, reicht mir ein günstiges einfaches mit einer niedrigen Sicherheitsstufe aus.

Dazu verwende ich die SSL Zertifikate von SSLs.com – diese gibt es für ca. 15€ für 3 Jahre, das sind rund 0,42€ pro Monat.

Da ich nun von der Sophos UTM auf die Sophos XG umstelle, beschreibe ich hier den Weg wie man ein solches Zertifikat einrichtet, was unter der XG wesentlich einfacher geht als unter der UTM.

Als erstes müssen wir ein CSR erstellen, dazu gehen wir in der XG nach Certificates > Certificates > Add und erstellen folgenden CSR:

Da die Daten auch über das fertige Zertifikat einzusehen sind, habe ich die originalen Daten gelassen, ihr tragt da natürlich eure eigenen Daten ein. Da ich schon ein Zertifikat habe und das nur änder (was kostenlos ist bei SSLs.com) übernehme ich oben natürlich das originale Ablaufdatum.

Wenn ihr die Einstellungen bestätigt habt, könnt ihr dann das Zertifkat herunterladen (welches als GZ und TAR komprimiert ist, mit dem kostenlosen 7Zip könnt ihr diese entpacken).

Auf SSLS.com „kauft“ ihr dann das Zertifikat und verwendet das eben entpackte CSR.

Nun müsst ihr noch die Dateien zusammenbauen mit OpenSSL, dazu könnt ihr dann unter Windows OpenSSL installieren, auf einem Mac habt ihr das schon drauf. Dazu verwendet ihr den folgenden Befehl:

openssl pkcs12 -export -in url_domain_de.crt -inkey url_domain_de.key -out url_domain_de.p12

Mit dem neu erstellten Zertifikat könnt ihr nun in der Sophos XG das neue Zertifikat einfügen:

Dieses könnt ihr dann nun unter Administration > Port Settings for Admin Console > Certificate zurordnen.