Da ich meinen Mac Pro gegen einen iMac getauscht habe, wollte ich natürlich noch mehr Performance haben. Insbesondere die Zugriffszeit und auch die Lautstärke der HDD hatten mich massiv gestört.

Da ich jedoch meine Daten auf einen Server ablege und das System sichere auf einer Timecapsule (eine 1 TB Version, in der ich die Platte gegen eine 2 TB Platte getauscht habe) reicht mir eine 128 GB vollkommen aus.

Jedoch könnte man auch mit einem Erweiterungskit noch eine SSD zu einer vorhandenem SATA Festplatte hinzufügen.

Weiterhin hat der iMac 2011er schon die Intel Sandy Plattform und somit SATA III bzw. 6G und kann die 500 MB lesen/schreiben die heute moderne SSDs bieten auch ausreizen.

Ich habe mir eine Corsair Force GS 128 GB geholt für knapp 120€.

Danach drehen jedoch die Lüfter sehr weit auf, da in der Platte S.M.A.R.T. Informationen bezüglich der Temperatur abgefragt werden, was jedoch nicht von SSDs geliefert wird. Dies habe ich mit dem unter 30€ Tool HDD Fan Control gelöst. Damit ist der iMac wieder flüsterleise. Update: Eine kostenlose Alternative wäre SSD Fan control.

Der Austausch hat ca. 35 Minuten gedauert, da ich die bestehende Platte nur austauschen wollte, habe ich einfach nur das Display weit nach vorne geholt (nur oben links das dünne Kabel entfernt, alle anderen sind dran geblieben). Edit: Achtet bitte darauf das ihr kein Hemd mit Knöpfe an habt, denn wenn das Display an die Knöpfe kommt, kann das Display beschädigen!

Zum installieren wird kein Datenträger benötigt, es reicht wenn ihr CMD +R drückt, dann startet eine Recovery übers Internet.

Nun ist der iMac Pfeilschnell und flüsterleise :).

Bildschirmfoto 2013-04-26 um 21.39.22

 

Tipp: Mit OSX 10.10.4 ist nun auch für nicht Apple SSDs Trim verfügbar – siehe hier.