VCSA Appliance direkt einrichten (ohne ClientintegrationPlugin)

VCSA Appliance direkt einrichten (ohne ClientintegrationPlugin)

Ich wollte auf einem Host die VMWare VCenter Server Appliance einrichten – jedoch machten die ClientintegrationPlugins Probleme und ließen sich nicht installieren.

Da ich mich nicht lange mit der Problematik herumschlagen wollte, habe ich mich dazu entschlossen die VM direkt einzurichten.

Dazu habe ich auf einem Windowsrechner das ISO runtergeladen und gemountet. Anschließend habe ich den VSphere Client geöffnet und habe dann unter File > Deploy OVF Template die VM Datei geöffnet (CD Laufwerk:\VSCA > Alle Dateien anzeigen > vmware-vcsa auswählen).

Diese Datei dann einrichten aber noch nicht starten.

Nachdem der Assistent durch ist, in die Eigentschaften der VM und kontrollieren ob die LAN Zuordnung richtig ist.

Am besten dann auch schon mal wenn benötigt direkt den Autostart einrichten.

Vor dem starten der VM kurz einen DHCP einrichten wenn noch keiner eingerichtet sein sollte (ich habe dazu in der Firewall kurz einen DHCP erstellt und gestartet, sobald der nicht mehr benötigt ist, dann wieder deaktiviert – sollte kein anderer DHCP vorhanden sein, richte ich ein das direkt die richtige Adresse verwendet wird).

Wenn dann die VM gestartet wird, sieht man nach kurzer Zeit die IP Adresse, die die VM bezogen hat. Wenn man dann in der Console sieht, das die VM durchgestartet ist, können Sie in der Console ein Root Kennwort vergeben und anschließend mit dem Webbrowser fortfahren und die VCSA weiter einrichten (https://IP:5480).

Hinweis: Sollte „nur“ die Installation  des ClientIntegration-Plugins fehlgeschlagen sein, versuchen Sie die aktuellere Version unter http://vsphereclient.vmware.com/vsphereclient/VMware-ClientIntegrationPlugin-6.5.0.exe zu verwenden).

Update: Sollten Sie die VCSA 6.0 U3 installieren und das Problem haben, das sich die ClientIntegration-Services nicht installieren lassen sollten – laden Sie bitte statt der VCSA 6.0 U3 die Version U2 herunter und installieren diese – später können Sie diese dann aktualisieren.