Kategorie: ESXI

Update ESXI ohne VCenter/VCSA

Bei einem standalone ESXI VMWare Host müssen ebenfalls Updates eingespielt werden. Sollten Sie keine VCSA haben, so müssen sie dies manuell durchführen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

ESXI Konfiguration mit Powershell sichern

Vor einem Update eines ESXI Servers sollten sie unbedingt, die Konfiguration sichern – damit VLANs, Netze, VM-IDs usw. erhalten bleiben – sonst müssen sie später alles wieder von Hand neu einrichten und auch noch ggf. die Datensicherung neu anpassen. Sie können sich, dies auch automatisch in bestimmten Intervallen per Aufgabenplanung auf einem Windowsrechner ausführen lassen.…
Weiterlesen

In Place Upgrade ESXI und VCSA

Derzeit ist VMWare ESXI 8.0 aktuell, 7.0 noch unterstütz – die Versionen 6.x jedoch sind EOL und erhalten keine Sicherheitsupdates mehr. Hier ist es ratsam, die Umgebung zu aktualisieren. Im folgenden erläutere ich, wie dies durchzuführen ist:

ESXI: Meldung Fehlgeschlagen – Objekttyp benötigt gehostete E/A

Sollte eure VM mit dem folgenden Fehler nicht starten, so könnte ihr per SSH mit dem folgenden Befehl kontrollieren (denn Pfad erhaltet ihr wenn ihr auf die Meldung klickt): Sollte dort die Meldung kommen, das die Disk repariert werden muss, so könnt ihr dies mit dem folgenden Befehl erledigen: Quelle: https://www.getpaid4it.de/e-a-fehler-beim-einschalten-der-virtuellen-maschine/

WAZUH installieren und einrichten

Wazuh ist ein SIEM (Security Incident and Event Management) System. Seine Aufgabe ist es, Daten zu erfassen, sammeln, achivieren und Zusammenhänge zu erkennen. Wazuh ist ein Open Source System, welches auf OSSEC basiert. In diesem Video zeige ich euch, wie Wazuh auf Ubuntu 20.04 installiert (hier finde ihr das Video, in dem wir das System…
Weiterlesen

Ubuntu Server 20.04 LTS installieren auf VMWare ESXI Server

Für viele Open Source Produkte liefern Linuxserver eine robuste Plattform. Ubuntu basiert auf Debian – ein Linux Urgestein. Auch hat es sich einen Namen gemacht und ist weit verbreitet. Dies soll auch für unsere weiteren Server als Basis dienen. Hier das Video, welches sie auch auf YouTube finden:

MISP (Intelligent Thread and sharing Plattform) installieren

[smartslider3 slider=“2″] Vorwort: Vorbereitungen: Es wird ein Linux Server benötigt, ich verwende dazu einen Ubuntu Linux 20.04 LTS Server. Hier dazu eine Installationsanleitung: https://www.leibling.de/ubuntu-sicheren-server-installieren/

Ubuntu: Sicheren Server installieren

Vorwort: Für meine Serverinfrastruktur benötige ich einige Linux Server. Diese sollen jedoch einen hohen Sicherheitstandard entsprechend. Da Ubuntu auf Debian basiert wird es oft unterstützt bei vielen Anwendungen. Die LTS Versionen versprechen eine lange Unterstützung. Da ich einige Probleme mit der aktuellen Version 22.04 hatte (insbesondere mit Elastic Search usw.) setze ich auf die 20.04…
Weiterlesen

Veeam: Optimierungen Backups

Folgende Optionen können die Backups performanter gestalten: Geschwindigkeit prüfen: https://www.leibling.de/veeam-backup-geschwindigkeit-testen/ zwischen VMs selben Host / unterschiedlichen Hosts / NAS um den Fehler einzugrenzen. Falls durch eine Firewall geleitet wird, schauen das kein IPS genutzt wird zwischen den Servern/Hosts/VCSA und dem NAS. Bandbreite überprüfen (z.B. NIC Host, NIC VM, Ports Switche inkl. Uplinks, NIC NAS usw.).…
Weiterlesen

WAZUH (Teil 5): Nachrüsten fehlender Funktionen

Im Quickinstall fehlen die folgenden Funktionen: Query Workbench Observability Anomaly Detection Diese könnt ihr mit den folgenden Befehlen nachinstallieren: Dank an okynos (José Fernández, Automation engineer at Wazuh) aus dem Wazuh Slack Support!