Windows Server 2008 R2 zu Windows Server 2019 Migration

  • Installieren Sie den Windows 2019 Server.
  • Geben Sie einen beschreibenden Namen.
  • Vergeben Sie eine feste IP.
  • Auf dem alten DC öffnen Sie Active Directory Standort und Dienste, gehen Sie mit der rechten Maustaste auf den obersten Punkt links und stellen Sie die Domänenfunktionsstufe sowie die Gesamtstrukturstufe auf Windows Server 2008R2.
  • Sollte der alte Server ein DHCP Server gewesen sein, dann bitte auch die DHCP Einstellungen notieren – insbesondere die Reservierungen usw.
  • Öffnen Sie auf dem alten DC eine Powershell und stellen sie die Replikation von DFS auf FRS um mit den Befehlen dfsrmig /setGlobalState 0 bis 4, zwischen den Befehlen können Sie den Status prüfen mit dfsrmig /getGlobalstate .
  • Stellen sie auf dem alten und dem neuen geplanten DC beide IP Adressen ein.
  • Installieren Sie auf dem neuen DC über den Servermanager die Active Directory Domänendienste.
  • Binden sie diesen anschließend an das AD an und lassen das AD übernehmen.
  • Nach einiger Zeit können Sie den alten DC entfernen über den Servermanager auf dem alten DC. Sollte das nicht klappen, so kann dieser mittels ntdsutil bereinigt werden.
  • Es sollte nun dringend auf alle DC’s DNS kontrolliert werden, manchmal fehlen oder verbleiben Einträge.
  • Passen Sie auch DNS auf allen Clients/Servern an, genauso auch den DHCP Bereich.
  • Sollte der alte DC ein DHCP Server gewesen sein, dann können Sie auch wieder diese Funktion mit dem Servermanager hinzufügen mit der zuvor dokumentierten Einstellungen.
  • Sollte ein Exchange mit im AD gewesen sein und dieser nicht mehr benötigt werden, z.B. bei Office 365 Umstieg, so kann dieser durch deinstallation entfernt werden – oder aber per ADSIEdit.msc direkt bereinigt werden. Siehe: https://www.windowspro.de/tipp/exchange-organisation-aus-active-directory-entfernen